Background Image

Überformung

Niederdruck-Überformung und –Einspritzung : Eine Technologie, die darauf abzielt, einen Stecker oder einen elektronischen Schaltkreis dicht zu machen.

Surmoulage BP1

Surmoulage BP2

Surmoulage BP3

Surmoulage BP4

Surmoulage BP5

Surmoulage BP6

Surmoulage BP7

Surmoulage BP9

Moulage aluminium

Moulage aluminium

Surmoulage commutateur large

Surmoulage commutateur large

Hauptvorteil

 Die Niederdruck-Überformung mit Polyamidharz unterscheidet sich grundlegend von der herkömmlichen Einspritztechnik durch die niedrigeren Drucke und Anwendungstemperaturen:

  •  Niederdruck-Überformung: 4 bis 6 bar / 180 bis 230° C
  • Klassische Einspritzung: 400 bis 1300 bar / 230 bis 300° C

Die Maschinen und die Werkzeuge sind weniger komplex und kosten vor allem deutlich weniger. Dementsprechend kann man mit Niederdruck-Überformung auch Kleinserien produzieren.

Hauptanforderungen von Lastenheften

  • Die Dichtigkeit von Steckern und Schaltkreisen
  • Die elektrische Isolierung
  • Der mechanische Schutz der Komponenten
  • Die Temperaturbeständigkeit
  • Die Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Der Umweltschutz.

Dieses Verfahren zeichnet sich durch zahlreiche Vorteile aus

 Für die Werkstücke

  • Freie Planung von Formen mit einer Präzision auf Zehntel genau
  • Integrierung der Befestigungspunkte, der Nachverfolgbarkeit, Ihres Logos
  • Überformung von Kabeln mit verschiedenen Querschnitten
  • Einhüllen von gedruckten Schaltkreisen ohne Beschädigung der Komponenten
  • Unverletzlichkeit der umhüllten Schaltkreise
  • Verringerung von Lärm und Vibrationen
  • Möglichkeit, das Polyamidharz einzufärben.

Für das Verfahren

  • Kurze Zykluszeiten
  • Überformte Stücke können sofort gehandhabt werden
  • Niedrige Werkzeugkosten (Aluminiumform, leicht mit Maschine zu bearbeiten)
  • Weder ein Lösungsmittel, noch ein giftiger Bestandteil
Aktie :
Copyrights © 2015 Servica / Espace Client